Sommerhammer an der Havel

So schön war`s im Inselparadies

Unsere Sommerferienfahrt nach Werder-Petzow liegt zwar schon ein Weilchen zurück, die tollen Eindrücke möchten wir Euch aber trotzdem nicht vorenthalten. Sieben spaßige Tage voller Action, Erholung und Erlebnispädagogik in der Natur haben nämlich bleibende Spuren hinterlassen. Verschafft Euch hier einen Eindruck davon, wie so eine Ferienfahrt bei uns abläuft oder schwelgt in wehmütigen Erinnerungen an eine tolle Zeit mit neuen und alten FreundInnen*. Allzu wehmütig müsst Ihr allerdings nicht werden: Denn weil`s so schön war, fahren wir im nächsten Jahr gleich nochmal hin!

Mit 26 Kids zwischen 8 und 16 Jahren, vier Betreuern und einer Wagenladung voller Ausrüstung und Sonderproviant, haben wir am 8. Juli 2019 unser Haus im Kiez-Inselparadies bezogen. Nachdem die Zimmerbelegung und wichtigsten Regeln geklärt waren, wurde erst einmal  das Gelände erkundet. Und zu erkunden gab es im Inselparadies wirklich eine Menge.

Zwei Kindergruppen beim Tauziehen an einem Strand

Kräftemessen am Strand

Spannende Orte und Spielmöglichkeiten luden ringsum dazu ein, besetzt oder benutzt zu werden. Da waren der obligatorische Badestrand, ein riesiger Spielekeller oder die Meerschweinchenfarm wirklich nur die Spitze des Eisbergs.

Bei täglich wechselnden Gruppenaktivitäten und spielerischen Wettkämpfen, konntet Ihr Euch ausprobieren und immer besser kennenlernen.

Ein Junge zielt mit einem Gummi auf einen Plastikring

Gut gezielt ist halb gewonnen

Während eines Sinnesparcours oder dem gemeinsamen Floßbau, inklusive anschließender Paddeltour auf der Havel, gab es obendrein noch einiges zu lernen und erfahren. Wer Lust hatte, konnte sich beim Musizieren mit verschiedenen Instrumenten ausprobieren oder eines unserer zahlreichen In- und Outdoorspiele spielen. Oder ganz einfach (innerhalb des riesigen Geländes) am Wasser oder im Wald die Seele baumeln lassen. Denn natürlich gab es zwischendurch immer wieder Zeit zur freien Verfügung, in der Ihr Euch erholen und chillen konntet.

Besondere Highlights waren sicherlich auch die fetzige Lagerdisco, das traditionell verpflichtende Neptunfest und eine liebevoll vorbereitete und „gruselige“ Nachtwanderung, bei der einige von Euch auch in diesem Jahr wieder kräftig mitgeholfen haben. Es wurde gegrillt, gechillt und am letzten Abend bei Lagerfeuer und Stockbrot mit einem lachenden und einem weinenden Auge an die Abfahrt am 15. Juli gedacht. Die Teams der Jugendfreizeiteinrichtungen Kietzoase und Mikado bedanken sich bei allen Beteiligten für die tolle Zeit und freuen sich riesig auf die Fahrt im nächsten Jahr!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Ihre/Deine E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit Absenden Ihres/Deines Kommentars werden alle Einträge in unserer Datenbank gespeichert. Mehr Infos gibt es in unserer » Datenschutzerklärung

Antispamaufgabe nur für Menschen (Pflichtfeld)